FANTASY KLEINSTADT
Herzlich Willkommen im Chaos Rising - Let's play hide and seek. Zwar haben wir als RPG, das auf der Serie Teen Wolf basiert, begonnen, haben uns inzwischen allerdings davon gelöst. Stattdessen befinden wir uns jetzt in einer kalifornischen Kleinstadt namens Fairfield und spielen im Jahre 2022. Unsere Werwölfe tragen (meistens?!) keine Maulkörbe, also haben wir ein FSK 18 Rating, nur für den Fall, dass doch mal einer die Zähne fletscht. Aber... ihr wisst schon, im Normalfall beißt hier niemand, also guckt unbedingt rein, lasst euch von uns begeistern und werdet Teil der Truppe!

NEWS

29.10.2019 – Knapp 5 Monate später öffnet das neue Chaos Rising jetzt auch für alle seine Pforten! Herzlich Willkommen bei uns!
25.05.2019 – Lang, lang ist's her, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben, nicht wahr? Zeit für die Eröffnung für unsere VIP Betaleser!

ZEITRAUM

Mai 2022 ♦ Hört ihr schon die Vögel zwitschern? Wir tun es auf jeden Fall! Die Nächte werden kürzer, die Tage werden länger und das nicht (nur), weil man die Nacht zum Tag werden lässt! Mit doch schon wärmeren 29 Grad ist es die perfekte Temperatur, um die ersten Picknickkörbe hervorzuholen und die vielen Grünflächen der Stadt wieder belebter zu machen! Der Regen wird auch immer seltener und wirkliche Regenschauer gibt es kaum. In diesem Monat gibt es sogar ein ganz besonderes Event, immerhin ist am 16. Mai nicht nur Vollmond, sondern gleich auch noch eine Mondfinsternis! Also erst einmal den Mond im roten Licht bestaunen. Rund 14 Tage später ist dann auch schon der weniger spektakuläre Neumond, aber manche freuen sich hoffentlich trotzdem.

Juni 2022 ♦ Der Sommer ist da! Ist ja kaum zu glauben, aber die hohen Temperaturen und der fehlende Regen sprechen dafür! Mit 34 Grad ist so mancher schon an seiner Schmerzensgrenze angekommen, aber gottseidank wird es in der Nacht wieder etwas kühler, damit man endlich wieder mit der Wärme umgehen kann. Sollte man im Übrigen irgendwelche viel zu großen, merkwürdigen Tiere sehen, so ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder der 14. Juni oder man sollte etwas weniger trinken. Wenn man stattdessen die Hand in der Dunkelheit nicht mehr vor Augen sieht, so ist es höchstwahrscheinlich schon 15 Tage später und Neumond.

Juli 2022 ♦ Hochsommer – entweder man hasst ihn oder man liebt ihn, dazwischen gibt es nichts! Die doch ordentlichen 37 Grad werden so manchen davon abhalten, das schöne, abgekühlte Haus zu verlassen, während andere am liebsten in den Newmoon River springen, damit sie keine Bäche schwitzen, sondern stattdessen gleich in einem schwimmen. Wer auf Regen hofft, der wird wohl selbst mit einem Regentanz nicht weit kommen, ist die wahrscheinlich doch sehr, sehr gering, dass der Himmel auch nur einen Tropfen fallen lassen lässt. Wolken sind leider genauso rar gesät. Sollte man sich in den Vollmond vernarrt haben, so ist dieser am 13. Juli und wie gewohnt ist rund 15 Tage später dann auch schon der Neumond! Vorsicht ist geboten!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Amelia Whelan
chaos
schoolnurse with irish temper
rising
01. Geschlecht
Frau
02. Alter
31
03. Avatar
Rachelle Lefevre
04. Adresse
Garden Street 13, 1A
05. Rasse
Sidhe
06. Beruf
Krankenschwester
schoolnurse with irish temper
wird gespielt von...
Sissy
Offline Zuletzt online: 29.04.2020 | 00:38
Seht ihr dort vorn den, etwas kurz geratenen, roten Lockenkopf durch die Schulflure huschen? Das ist Miss Whelan, beziehungsweise Amy für ihre Stammpatienten. Die Sidhe hat einst ihr Hobby zum Beruf gemacht und zwar als Sanitäterin. Seit 4 Jahren ist sie jedoch die Schulkrankenschwester der Fairfield Middle- & Highschool und setzt lediglich Pflaster und Verbände. Insgeheim findet sie es also ziemlich gut wenn ihre Schüler mal mit etwas mehr als Bauschmerzen oder einer Prellung ankommen, auch wenn sie das nie zugeben würde. Ihre Kraft als Sidhe ist es, Schmerzen zu lindern und in sehr kleinem Ausmaß sogar zu nehmen, indem sie dich berührt. Trotz ihrer hilfsbereiten Ader, sollte man das irische Temperament in der 31 Jährigen Single nicht zu sehr herausfordern, besonders dann nicht, wenn es um die ihr Nahestehenden geht, ob sie ihren Ex-Verlobten Flynn wieder dazuzählt ist eine andere Frage. Immerhin erinnert er sie an das, was sie verloren hat, ihre gemeinsame Tochter.
[Bild: amysignaa0dk01.png]

Inplayszenen (21 Posts im Inplay / 4 Inplayszenen)

Beziehungen

familie

Keine Einträge vorhanden!

freunde

friend, student/patient
Als Schulkrankenschwester ist man nicht ganz so verpflichtet und an die engsten Regeln gebunden, wie als Lehrer. Das ist nicht nur ein Grund, aus dem Amy keine Lehrerin geworden ist, sondern auch ein Grund, weswegen sie unter anderem auch mit Charlie eine Freundschaft pflegt. Sie kennt die Schüler wohl besser als die meisten Lehrkräfte, weiß wann sie lügen, wie sie lügen und aus welchen Gründen sie lügen und hält im Fall des Rotschopfes immer eine Sportbefreiung bereit, wenn sie mal wieder in der Nähe des Krankenzimmers herumlungert. Allgemein verbringt sie einfach gern Zeit mit der Schülerin, was auf den ersten Blick vielleicht seltsam erscheinen mag, doch beiden gut tut, wenn sie mal wieder freie Zeit überbrücken müssen.
good friend, flatmate
Sade und Amy sind schon länger befreundet. Doch als vor 4 Jahren die Tochter der gebürtigen Irin starb, verengte sich das Band der beiden Frauen. Die Jüngere wohnte so oder so fast schon bei ihr, als sie ihrer Freundin in der tiefen Trauer beiseite stand. Da machte es kaum einen Unterschied, nun wirklich zusammenzuziehen und damit eine WG zu gründen und besser füreinander dasein zu können. Bis heute ist Amy ihr dafür dankbar. Zugleich sind sie ein großartiges Team und teilen sich den Haushalt, da fragt man sich doch, wozu noch einen Partner, wenn es so gute Freunde gibt?

liebe

Keine Einträge vorhanden!

positiv

sympathy, patient
Eigentlich dauert es immer ein wenig, bis man die tiefsten Geheimnisse von sich preisgibt. Bei einem oder zwei Gläsern beliebigen Alkohols lässt sich der Vorgang aber auch effektiv zeitlich antreiben. So dauerte es auch nicht lang, bis sie ihrem Trinkkumpel Frank von ihrer Trauer um ihre verstorbene Tochter erzählte. Viel früher jedoch musste sie bereits diverse Verletzungen des Älteren versorgen. Nun, vielleicht nicht musste sie das nicht, doch durch die erhöhte Hilfsbereitschaft mit dem passenden Alkoholpegel, lässt sich die Rothaarige davon nicht abhalten. Durch die jahrelange Erfahrung gelingt ihr das Nähen von Wunden in betrunkenem Zustand sogar noch sehr gut.
drinking buddy
Amy hat Iwan zu mögen gelernt. Vor allem in ihren Trink-Trauer-Phasen braucht sie ein Gegenüber, das sie nicht zu sehr bemitleidet in ihrem Zustand. Das tut sie dann schon selbst genug. Umso passender ist es, dass der Rasputin keinen allzu engen Kontakt zu seinen eigenen Gefühlen zu haben scheint, was die ganze Mitleidsnummer auf ein Minimum beschränkt. Gemeinsam hängen sie mit einem - oder doch eher mehreren - Bieren ab und halten hier und da ein kleines Pläuschchen ab. Wobei sie bei Iwan vor allem dann an der richtigen Stelle ist, wenn sie mal so gar keine Lust hat zu reden.
student/patient
Amy versucht zu ihren Patienten stets eine gute Beziehung zu pflegen. Dass ihr nicht immer mit der gleichen positiven Art begegnet wird, ist ihr schon lang klar. Das hatte sie schon als Rettungssanitäterin gelernt. Da sind Patienten wie Robin sehr erfrischend gegen. Die angebotenen Lollis sind immer wegen ihr leer, doch so viel sie nimmt, gibt sie ihr in Form von kleinen Zettelchen und Schokoladentafeln mit Schleifen dran, auch zurück. Sie hat die Schülerin wirklich gern und ist stets besorgt und neugierig darauf, wann und mit welcher Verletzung Robin diesmal durch ihre Tür gestapft kommt.
acquaintance of the family
Xavier kennt Amy schon Ewigkeiten durch ihre Eltern, die mit den seinen schon länger befreundet sind. Als Irisch-stämmige können sie in ihrer freien Zeit vor allem über das grüne Land und ihren Beruf in der Schule sprechen. Sie können einander gut leiden und würden wohl für den anderen einstehen. Doch darüber hinaus hat sich bisher noch nichts tieferes entwickelt, als eine positive Bekanntschaft mit gelegentlichen Gesprächen über die alte Heimat.

neutral

mortician
Auch wenn Amy sich ungern an den Tod ihrer Tochter erinnert, erinnert sie sich gern an die Beerdigung dieser. Wobei man auch nicht wirklich von gern reden kann, doch in all dem Schmerz ist ihr das die liebste Erinnerung, hat April doch einen fabelhaften Job gemacht. Zwar kann sie sich an den Kontakt mit der Bestatterin nicht erinnern, weil sie einen großen Teil der Zeit mit, durch stundenlanges Weinen, ausgelösten Kopfschmerzen zu tun hatte, doch das ist im Anbetracht der Tatsachen wohl unwichtig.
therapist
Wenn man derartig traurig ist, dass man scheinbar keinen Trost mehr findet, ist definitiv etwas nicht in Ordnung. Dementsprechend begab sich Amy in ihrer tiefen Trauer auf den Verlust ihrer Tochter hin zu Elijah um sich therapieren zu lassen. Seit 4 Jahren ist sie nun schon Patientin bei ihm und nur langsam lösen sich die Trauerphasen von ihrem Leben ab. Doch ein kleiner Fortschritt ist besser als gar kein Fortschritt.
ex-fiance
Nach so einigen Therapiestunden hatte Amy es eigentlich geschafft, eine recht positive Haltung ihrem Ex-Verlobten gegenüber zu hegen. Sie begann wieder Verständnis für ihn zu haben und schaffte es sogar teilweise Sympathie für ihn zu empfinden, wie damals eben. Doch als sie ihm dann in Fairfield, ein Ort, den sie als Zufluchtsort gesehen hatte, begegnete und das sogar zweimal..? Da war irgendwie alles wie damals. Feuer und Eis die aufeinandertrafen und ein blödes, dumpfes Gefühl hinterließen. Sie will ihn nicht mehr wiedersehen und doch.. sollte sie es wohl versuchen. Immerhin weiß er noch nicht, dass er heute unter bestimmten Voraussetzungen Vater wäre und sie allein durch den Schmerz des Verlustes eben jenes gemeinsamen Kindes waten musste. Einen Schlussstrich zu ziehen mit einem klärenden Gespräch, wäre das nicht das beste? Vermutlich spricht sie da besser nochmal mit ihrem Therapeuten drüber..

negativ

Keine Einträge vorhanden!