FANTASY KLEINSTADT
Herzlich Willkommen im Chaos Rising - Let's play hide and seek. Zwar haben wir als RPG, das auf der Serie Teen Wolf basiert, begonnen, haben uns inzwischen allerdings davon gelöst. Stattdessen befinden wir uns jetzt in einer kalifornischen Kleinstadt namens Fairfield und spielen im Jahre 2022. Unsere Werwölfe tragen (meistens?!) keine Maulkörbe, also haben wir ein FSK 18 Rating, nur für den Fall, dass doch mal einer die Zähne fletscht. Aber... ihr wisst schon, im Normalfall beißt hier niemand, also guckt unbedingt rein, lasst euch von uns begeistern und werdet Teil der Truppe!

NEWS

29.10.2019 – Knapp 5 Monate später öffnet das neue Chaos Rising jetzt auch für alle seine Pforten! Herzlich Willkommen bei uns!
25.05.2019 – Lang, lang ist's her, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben, nicht wahr? Zeit für die Eröffnung für unsere VIP Betaleser!

ZEITRAUM

Mai 2022 ♦ Hört ihr schon die Vögel zwitschern? Wir tun es auf jeden Fall! Die Nächte werden kürzer, die Tage werden länger und das nicht (nur), weil man die Nacht zum Tag werden lässt! Mit doch schon wärmeren 29 Grad ist es die perfekte Temperatur, um die ersten Picknickkörbe hervorzuholen und die vielen Grünflächen der Stadt wieder belebter zu machen! Der Regen wird auch immer seltener und wirkliche Regenschauer gibt es kaum. In diesem Monat gibt es sogar ein ganz besonderes Event, immerhin ist am 16. Mai nicht nur Vollmond, sondern gleich auch noch eine Mondfinsternis! Also erst einmal den Mond im roten Licht bestaunen. Rund 14 Tage später ist dann auch schon der weniger spektakuläre Neumond, aber manche freuen sich hoffentlich trotzdem.

Juni 2022 ♦ Der Sommer ist da! Ist ja kaum zu glauben, aber die hohen Temperaturen und der fehlende Regen sprechen dafür! Mit 34 Grad ist so mancher schon an seiner Schmerzensgrenze angekommen, aber gottseidank wird es in der Nacht wieder etwas kühler, damit man endlich wieder mit der Wärme umgehen kann. Sollte man im Übrigen irgendwelche viel zu großen, merkwürdigen Tiere sehen, so ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder der 14. Juni oder man sollte etwas weniger trinken. Wenn man stattdessen die Hand in der Dunkelheit nicht mehr vor Augen sieht, so ist es höchstwahrscheinlich schon 15 Tage später und Neumond.

Juli 2022 ♦ Hochsommer – entweder man hasst ihn oder man liebt ihn, dazwischen gibt es nichts! Die doch ordentlichen 37 Grad werden so manchen davon abhalten, das schöne, abgekühlte Haus zu verlassen, während andere am liebsten in den Newmoon River springen, damit sie keine Bäche schwitzen, sondern stattdessen gleich in einem schwimmen. Wer auf Regen hofft, der wird wohl selbst mit einem Regentanz nicht weit kommen, ist die wahrscheinlich doch sehr, sehr gering, dass der Himmel auch nur einen Tropfen fallen lassen lässt. Wolken sind leider genauso rar gesät. Sollte man sich in den Vollmond vernarrt haben, so ist dieser am 13. Juli und wie gewohnt ist rund 15 Tage später dann auch schon der Neumond! Vorsicht ist geboten!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Melione Bonavich
chaos
losing my mind
rising
01. Geschlecht
Frau
02. Alter
16
03. Avatar
Alice Englert
04. Adresse
Maple Avenue 22
05. Rasse
Druide
06. Beruf
Schülerin
losing my mind
wird gespielt von...
Sissy
Offline Zuletzt online: 29.04.2020 | 00:35
Melione Bonavich hat mit ihren 16 Jahren schon ganz schön viel mitgemacht. Weil es noch nicht schlimm genug ist, als Druidin Geister wahrnehmen zu können, gab ihr ihr bisheriges Leben stetig eine Ohrfeige nach der nächsten mit auf den Weg. Die isoliert lebende Schülerin hat nicht allzu viele Freunde und ist ,als allgemein introvertiertes Persönchen, auch ganz zufrieden damit. Doch niemand hält so etwas aus, ohne seelischen Beistand, der ihr vor allem von ihrem Therapeuten gegeben wird, der schon einen Großteil ihrer Familie therapiert hat. Emotionale Störung und Trennungsangst wurden ihr dort diagnostiziert, die ihre Selbst-Isolation ziemlich gut erklären. Dementsprechend wenige Freunde hat sie, wobei zu ihren Freunden auch einer der Ärzte zählt, der ihre Mutter behandelt, welche auf dem besten Weg ist, die Reise auf die andere Seite zu beschreiten. Kein sonderlich berauschender Teil, den man unbedingt in seine Biografie schreiben möchte. Doch Mel ist sowieso eher eine Künstlerin im klassischen Sinn, das Schreiben überlässt sie lieber anderen.
[Bild: signamellzrk5n.png]

Inplayszenen (5 Posts im Inplay / 2 Inplayszenen)

Beziehungen

familie

[NPC] Asher Miller
uncle
Wo ihre Tante der ernste Fels in der Brandung war und stets ein Ohr zum Zuhören und eine Schulter zum Ausweinen bot, begegnete Asher seiner Nichte stets mit viel Humor. Ob es nun an seiner eigenen Unfähigkeit liegt, sich seinen Emotionen zu stellen oder nicht, sei mal dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass Melione sich stets darauf verlassen kann, dass er sie von ihren Problemen ablenken kann, wenn sie mal nicht darüber reden möchte. Dafür hat sie ja letztendlich auch ihren Therapeuten, der sie in ihrer Emotionalität schon genug fordert.
[NPC] Braelyn Banovich
aunt
Wo ihre Schwägerin und ihr kleiner Bruder überfordert waren, wäre Braelyn mehr als nur bereit gewesen. Sie wollte immer Kinder haben, wurde aber nicht nur durch ihre Berufung als Druidin sondern auch ihre Unfähigkeit Kinder zu bekommen, gestoppt. Dass es bisher keinen vernünftigen Mann in ihrem Leben gab, könnte man noch dazu zählen doch sie redet sich bis heute ein, dass sie das schon überwunden hat. Immerhin hat sie ihre Nichte als Kinder-Ersatz und hat - was Kindererziehung angeht - wohl alles richtig gemacht. Zumindest wenn man mal von den schwierigen Felsen ausgeht, die sich den Banoviches als Probleme in den Weg stellten. Die Beziehung zwischen Mel und ihrer Tante ist also dementsprechend eng und könnte schon fast Mutter-Tochter-Beziehung genannt werden, wäre da nicht die innige Liebe gegenüber ihrer Mutter, die den feinen Unterschied ausmacht.
[NPC] Lorelei Banovich
mother
So jung Mutter zu werden war nie geplant und doch hätte Lorelei rückblickend nur wenig geändert - die Geburt ihrer Tochter zählt nicht dazu. Viel lieber, hätte sie sich intensiver um Melione gekümmert. Ihr zartes Mädchen, das zugleich stärker war, als sie es sich je erträumen konnte. Sie liebt ihre Tochter über alle Maßen, so wie Melione auch ihre Mutter liebt. Umso quälender ist der Anblick dieser im Krankenhaus. Unfähig ihren Leidenschaften nachzugehen, unfähig sich verbal zu äußern, unfähig für ihre Tochter dazusein. Doch sie steht alles tapfer durch und besucht sie mindestens dreimal die Woche. Dafür ist Familie schließlich da.
[NPC] Otis Banovich
grandfather, deceased
Der Tod ihres Großvaters nahm Melione besonders stark mit. Sie hatte bereits ihre Großmutter verloren und die ohnehin schon enge Beziehung, hatte sich danach nur noch mehr intensiviert. Zusammen mit ihm lernte sie schon früh die ersten lateinischen Begriffe. Er steckte sie mit seiner Druiden-Leidenschaft an und konnte sie für Dinge begeistern, von denen sie zuvor nicht einmal gewusst hatte. Kein Wunder also, dass sie bis heute nur schwer über ihn reden kann. Wenn, dann spricht sie jedoch stets positiv über ihn.
[NPC] Rosalee Banovich
grandmother, deceased
Zu ihrer Großmutter hatte sie keine so enge Beziehung wie zu deren Mann. Das lag wohl vor allem an ihrem frühen Tod. Doch sie beide verband vor allem die Liebe zum Lesen, was dafür sorgte, dass Rosalee ihrer Enkelin oft stundenlang vorlas und die Fantasie dieser damit trainierte.
[NPC] Viktor Bonavich
father
Viktor war noch nicht bereit Vater zu werden, doch wer nicht richtig verhüten kann, muss mit den Konsequenzen leben. Dementsprechend große Schwierigkeiten hatte er auch damit, sich an Melione zu gewöhnen und eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Er liebt sie, keine Frage, doch wenn man selbst noch nicht genau weiß, was man von seinem Leben will, ist ein Kind ganz schön im Weg. Je mehr schwierige Ereignisse auftraten und desto näher er dem Spiegel der Selbstreflexion stand, wurde die Beziehung zu seiner Tochter enger - wenngleich auch komplizierter. Denn nun muss er sich mit seiner - gefühlt von ganz allein - gereiften Tochter befassen, die bis hierhin auch ganz gut ohne hin klarkam. Besonders mit seiner Schwester Braelyn und seinem Schwager Asher als Elternersatz.

freunde

"friend", doctor of her mom
Wenn man so oft im Krankenhaus ist wie Mel, ist es nur eine Frage der Zeit, bis man die meisten Ärzte kennt. Zumindest die, die sich um ihre Mutter kümmern und dazu zählt auch Iwan. Nach nun knapp einem Jahr der Krankenhausbesuche hatsie natürlich längst herausgefunden was der Arzt gern isst. Regelmäßig bringt sie also selbstgekochtes - oder selbstbestelltes - Essen mit, dem sich Iwan dann in seiner freien Zeit widmen kann. Eine eher ungewöhnliche Freundschaft ist dadurch entstanden und hellt Mels besuche zumindest etwas auf.
friend, neighbour
Dieselbe Schule. Dieselbe Nachbarschaft. Derselbe Therapeut. Dass Matt und Mel sich kennenlernen war nur eine Frage der Zeit. Wie genau es dazu gekommen ist, dass sie sich gegenseitig als Freunde bezeichnen, weiß vermutlich keiner der beiden mehr. Klar ist nur, dass es irgendwie funktioniert und das reicht ihnen auch. Wo Mel ihn von seinem Aggressionstripp etwas runterholen kann, schafft er es sie ab und an aus ihrem Schneckenhaus zu holen. Für viel mehr ist keine Zeit da und das Vertrauen reicht auch nicht aus. Doch manchmal reicht es auch, geduldig neben seinem grummeligen Nachbarn zu sitzen, bis der sich beruhigt hat. So kann man auch seine Nachmittage verbringen.
best friend
Mel wüsste nicht was sie ohne Poppy, als ihre beste Freundin, machen sollte. Nicht einmal der Tod kann dieser Freundschaft sonderlich viel anhaben. Sicher, schön war die Nachricht über ihren Tod nicht, doch als Druidin ist es ihr möglich sie weiterhin wahrzunehmen. Im Endeffekt hat sich für sie also nicht sehr viel geändert, bis auf die direkten Kontakte. Nach wie vor passen die beiden als beste Freundinnen einfach zusammen. Hier und dort ergänzen sie sich wo es nötig ist, im Allgemeinen sind sie jedoch vom selben Schlag und reiten auf einer Wellenlänge den gesellschaftlichen Standards davon.

liebe

Keine Einträge vorhanden!

positiv

Keine Einträge vorhanden!

neutral

therapist
Elijah ist nun bereits seit etwa 1 1/2 Jahren ihr Therapeut. Er nimmt sie und ihre Probleme ernst, zumindest ernster als sie sich von ihrem alten Therapeuten behandelt fühlte. Und genau das braucht sie. Zumindest glaubt sie das. Bisher hat jedoch alles gut funktioniert und Melione fühlt sich bei dem Psychologen gut aufgehoben. Da er selbst eine Sidhe ist und er auch den Rest ihrer Familie bereits therapiert(e), kann sie sogar mit ihren übernatürlichen Problemen offen umgehen, was das ganze viel leichter macht.

negativ

Keine Einträge vorhanden!